Derby: Frankonia Wernsdorf – SG Niederlehme 2:1

Im Derby gegen die Nachbarn aus Wernsdorf hatten unsere Jungs gestern auf holprigem Untergrund leider mit 1:2 das Nachsehen.

Die Geschichte der ersten Halbzeit ist schnell erzählt. Nach schwungvoller Anfangsphase mit einem Flugkopfball von Häusler nach Flanke von Schaebbicke als Höhepunkt, kam die kalte Dusche durch Roland Richter. Der Wernsdorfer Angreifer profitierte beim Führungstreffer von einem Absprachefehler unserer Hintermannschaft. Die restliche halbe Stunde bis zur Pause verbrachte der Ball dann mehr in der Luft als auf dem Boden. Wernsdorf hatte in dieser Phase zwar mehr vom Spiel, konnte dies jedoch nicht wirklich in Torchancen ummünzen.

Coach Rosenberg konnte mit der gezeigten Leistung nicht zufrieden sein und machte dies in der Halbzeitpause klar. Mehr Engagement und Feuer sollten auf den Platz gebracht werden, um deutlich zu machen, dass man das Derby noch gewinnen wollte.

Gesagt, getan! Direkt mit der ersten Chance der zweiten Halbzeit konnte der Ausgleich erzielt werden. Nach Flanke von Schaebbicke und großem Einsatz von Häusler konnte S. Groggert das Leder aus 10 Metern im Wernsdorfer Tor unterbringen. Die nächsten Minuten wackelte der Tabellenführer erheblich und konnte nur in höchster Not einen Schuss von Häusler von der Linie kratzen.

Hätte, wäre, könnte … Fußball ist kein Spiel der Konjunktive. Die Wernsdorfer erholten sich von diesem Schock und konnten kurz vor Schluss nach der gefühlt 95. Ecke erneut durch Richter in Führung gehen. Das der Stürmer dabei in abseitsverdächtiger Position stand, passte ebenso zur gezeigten Leistung des Schiedsrichtertrios aus der Ostuckermark, wie die rote Karte kurz vor Schluss für Kringel.

Zwar ist die Niederlage bitter, doch viel Zeit zum Wunden lecken bleibt nicht. In der nächsten Woche steht nämlich das nächste Spitzenspiel auf dem Plan. Der ins Straucheln geratene Hinrundenprimus Müllrose ist am kommenden Samstag um 15 Uhr zu Gast am heimischen Luch. Gegen das Team aus dem Schlaubetal haben unsere Jungs nach der Niederlage im Hinspiel noch eine Rechnung offen. Wir freuen uns euch dort begrüßen zu können. Vielen Dank auch für die gestrige aufopferungsvolle Unterstützung im Derby. Ohne euch Fans würde so ein Spiel nur halb so viel Spaß machen!

 

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen